Tschüss, schönes Wetter!

Sonntag, 13. Januar 2019

Farn mit Wassertropfen auf dem Weg zu den Waitinga Falls, Neuseeland

Die Wettervorhersage für heute klang nicht wirklich gut und tatsächlich hatte es nachts auch schon geregnet. Am Morgen ist alles wolkenverhangen und trüb. Hmm. Beschweren dürfen wir uns nicht. Wir hatten jetzt anderthalb Wochen tolles Wetter.

Eigentlich wollten wir heute Vormittag auf dem Weg gen Süden noch die kleine Wanderung zu den Waitonga Falls machen. Aber bei diesem Wetter? Wir sind skeptisch, steuern den Wanderparkplatz dann aber doch mal an. Sich in Neuseeland von Wolken abschrecken zu lassen, wäre irgendwie dämlich. Und wir werden belohnt.

Der Weg führt zunächst durch Wald – den finden wir hier sowieso einfach toll. Dann öffnet sich die Landschaft, der Weg führt mit Holzbohlen über eine moorige Ebene. Und der Wind bläst die Wolken beiseite, sodass wir einen gigantischen Blick auf den Mount Ruapehu erhaschen können.

Die Waitonga Falls selbst sind nett. Nicht mehr, nicht weniger. Aber der anderthalbstündige Weg (hin und zurück) ist erneut wieder einfach schön zu gehen, tolle Natur, da komme selbst ich Wandermuffel ins Schwärmen. Kaum sind wir zurück am Camper, fängt es an zu nieseln. Hehe, mal wieder super Timing 🙂

Waitonga Falls Walk, Neuseeland

Mount Ruapehu vom Waitonga Falls Walk aus, Neuseeland

an den Waitonga Falls, Neuseeland

durch den Wald zu den Waitonga Falls, Neuseeland

Wir haben heute eine verhältnismäßige lange Strecke vor uns. Und die ist bei grauem Wetter unterwegs durchaus mal langweilig. Ja, das gibt es auch in Neuseeland. Aber wir müssen ein bisschen Strecke machen, denn übermorgen werden wir in Wellington erwartet. Unser Ziel ist heute der Campground von Eketahuna. Ein nettes Fleckchen, auf dem sich außer uns auch nur ein paar wenige andere Camper tummeln.

Die Sonne schaut ab und zu zwischen den Wolken durch; wir schnappen uns unsere Stühle, ein paar Rosmarin-Cashew-Kräcker, Schinken und das Nachmittagsbier und entspannen. Danach tappern wir kurz am Fluss entlang. So gefällt uns das. Weniger gut gefällt mir, dass sich plötzlich und gänzlich unerwartet Dirks Heuschnupfen heftig meldet. Irgendetwas hier um uns herum reizt seine Nase und Augen ganz kräftig, der arme Kerl kommt aus dem Niesen gar nicht mehr heraus.

Wir verziehen uns in den Camper – was wir vermutlich auch ohne Heuschnupfen getan hätten, denn es wird wieder empfindlich kühl und tropft immer mal. Zum Vortisch gönnen wir uns heute in Olivenöl gebratenen grünen Spargel (ja, in grün und gebraten finde sogar ich Spargel lecker!), danach gibt es gebackene Nudeln mit gekochtem Schinken und Paprika und dazu einen grünen Salat. Schon toll, was man in so einem Camper alles kochen kann …

2 thoughts on “Tschüss, schönes Wetter!

  • 20. Januar 2019 at 20:02
    Permalink

    Gute Fahrt und genügend Taschentücher!
    Wir freuen uns auf eure nächste Notiz.

    Aber die über den Berg wallenden, fast fließend-fallenden Wolken sind spektakulär. Super Foto.

Schreibe einen Kommentar